1,5 Millionen Messungen

1,5 Millionen Werkstücke haben das schon so gesehen, als sie in den Messautomat eingefördert wurden. Denn so lange hält unser Akkordarbeiter schon durch. Er braucht jährlich eine Wartung, bei der wir ihn vom verharzten Pressen-Ziehöl befreien, seine Schlitten säubern, die Führungen einölen, Messtaster einstellen und hin und wieder eine Lagerung wechseln. Und mit dieser regelmäßigen Pflege läuft er auch heute noch zuverlässig und macht bis zu 12 dynamische, geometrische Messungen in der Minute (!) – fünf Durchmesser, drei Rundheiten und ein Rundlauf – und das alles in zwei Umdrehungen, die nicht einmal drei Sekunden dauern. Wiederholbar im Hundertstel Millimeter – Bereich.

Ali, wir sind stolz auf dich!

Wieso Ali? Keine Ahnung – irgendjemand hat den Messautomat einmal so genannt; und seitdem heißt er so – und jeder weiß es ??

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.